Die Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn verpachtet insgesamt 35.916 m²landwirtschaftliche Fläche neu ab 01.10.2024 als Ackerland.

Die Fl.Nr. 89 und 90 Gemarkung Weitenried befinden sich direkt an der Staatsstraße ST 2052 zwischen den Ortsteilen Egenburg und Weitenried, die Zuwegung ist von landwirtschaftlichen Fahrzeugen gut befahrbar.

Die allgemeine Diskussion um Artenvielfalt, Oberflächenabfluss von Regenwasser oder auch die derzeitige Absenkung des Grundwasserkörpers stellen auch für unsere Region in Oberbayern zunehmend ein Problem dar. Um hier einen Beitrag zu leisten, hat der Gemeinderat in der Sitzung vom 11.09.2023 beschlossen, einen Maßnahmenkatalog bei der Verpachtung von landwirtschaftlichen Flächen vorzugeben, die dann auch entsprechend im Pachtvertrag aufgenommen werden.

Diese wären im Einzelnen:

1.       Naturverträgliche Bewirtschaftung von Grünland

2.       Mad von innen nach außen um Tieren das Flüchten zu ermöglichen

3.       Dauerhafte Randstreifen an Ackerland an einer Seite ab Flächen von 3 ha.

4.       Verzicht auf das Ausbringen von Klärschlamm

5.       Verzicht von Gentechnik in jeglicher Form von Organismen

6.       Umbruch Verbot von Grünland

7.       Verbot von Verfüllen von Nassstellen und Entfernen von Landschaftselementen

8.       Hecken, Feldgehölzer und Landschaftsbäume müssen erhalten bleiben

9.       Verpflichtung zur Maßnahmen des Erosionsschutzes, wenn es ackerbaulich sinnvoll und möglich ist.

10.   Bewirtschaftung nach guter fachlicher und ökologischer Praxis.
 

Wir bitten um Abgabe eines Gebotes. In der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn ansässige Landwirte werden bei der Vergabe der Pacht bevorzugt.

Ihr persönliches Gebot ist brieflich an die Verwaltung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn, z. H. 
Frau Manuela Zech-Probul, OT Egenburg, Hauptstr. 14, 85235 Pfaffenhofen a.d. Glonn oder per Email an manuela.probul@pfaffenhofen-glonn.de bis spätestens 15.12.2023, 12:00 Uhr, zu senden.